Feed on
Posts
Comments

Zehn Schüsse pro Sekunde kann Jürgen Gerdes mit seinem Druckluft-Markierer abfeuern. Irgendwann wird er von einer gegnerischen Farbkugel getroffen. „Headshot“ – Kopfschuss, kommentiert er nüchtern den Treffer zwischen die Augen und wischt sich die grüne Farbe von der Gesichtsmaske. Für Außenstehende sieht Paintball aus wie ein Kleinkrieg mit Farbmunition. Für Spieler wie den 25-Jährigen aus Lorup ist es nicht mehr als „Völkerball für Fortgeschrittene“. Kriminologe Christian Pfeiffer hält Paintball für ein „Indianderspiel für große Jungs“.

Die Reportage über Paintball und das Interview mit Christian Pfeiffer erschienen an verschiedenen Tagen in den Ausgaben der Neuen Osnabrücker Zeitung, die erste Veröffentlichung war am 15. August 2009 in der Ems-Zeitung. Aus rechtlichen Gründen wurde an dieser Stelle vorsichtshalber auf ein ursprünglich verwendetes Foto einer Agentur verzichtet.

Comments are closed.